Die richtigen Behandlungswege für Autoimmunerkrankungen

Autoimmunerkrankungen wurden in den letzten Jahren immer häufiger entdeckt. Die Ursache sind Autoantikörper, die ganze Organe im Körper stören auch zerstören und somit die Stoffwechselprozesse behindern. Hashimoto-Thyreoiditis ist eine der inzwischen am meisten bekannten Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse. Hierbei werden Autoantikörper gegen die Schilddrüsensubstanz oder Teile des Stoffwechsels gebildet, sodass die Schilddrüse nicht mehr richtig ihr Hormon Tetrajodthyronin (fT4) bilden kann. Mein Therapieansatz ist hierbei, die Immunsituation zu balancieren und die Schilddrüse zu regenerieren.

Dabei können folgende Behandlungen eingesetzt werden:

  • Schüssler-Salze
  • Mikroimmuntherapie
  • Organpräparate
  • Akupunktur
  • Homöopathie

Der Ablauf einer Behandlung

Im ersten Schritt vereinbaren Sie per Telefon, E-Mail oder über das Kontaktformular einen Termin mit mir. In einem 1-1,5-stündigen Erstgespräch besprechen wir in aller Ruhe Ihre Fragen, woraufhin ich Sie über den weiteren Behandlungsablauf sowie die voraussichtlichen Kosten aufkläre. Schon zu Beginn unserer Zusammenarbeit nehme ich mir ausführlich Zeit, um Sie genau kennenzulernen und Ihre aktuelle Situation einschätzen zu können. Damit ich optimal auf Ihre Bedürfnisse eingehen kann, erhalten Sie zudem den individuell auf Sie abgestimmten Therapievorschlag.

Das Erstgespräch umfasst:

  • Durchsicht Ihrer vorab zugesandten Unterlagen
  • Umfassende Anamnese & Beratung in der Praxis
  • Beantwortung Ihrer Fragen zur Therapie
  • Ggf. körperliche Untersuchung
  • Therapievorschlag

Es ist immer nötig über das Immunsystem im Darm und die Nahrungsmittel zu sprechen. Diese haben oft einen entscheidenden Einfluss besonders bei sehr sensiblen Menschen. Aus meiner Erfahrung heraus gibt es Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Jodsensibilitäten, die sich auf das Befinden auswirken. Die Symptome sind oft nicht leicht erkennbar und können sich in z.B. in Muskelsteifigkeit, Bauchschmerzen, Herzklopfen und vielen anderen Symptomen äußern. Bis heute weiss man nicht genau, welche Symptome Autoantikörper sonst noch verursachen. Die Entlastung des gesamten Immunsystems ist daher immer ein Ziel, um die Autoantikörper zu senken.

Nach dem Ersttermin vereinbaren wir, wenn Sie wünschen einen Termin zur Verlaufsbeurteilung, um eventuelle Anpassungen am Therapieplan vorzunehmen.

Sie leiden unter einer Autoimmunerkrankung? Gemeinsam finden wir einen Weg!

Tel.: 0711 - 121 604 79

E-Mail: Dr.Simmer-Korneli@sanaveda.de